flipchartsotto

Herr M. von der Unternehmensberatung XY befüllt emsig seine Powerpoint-Datei mit den erarbeiteten Erkenntnissen aus einem mehrtägigen Workshop. Seine Firma stellt ihm dafür ein ausgeklügeltes,  in die CI gegossenes Powerpoint-Paket zur Verfügung. Seine Handzettel sind voll mit Informationen. Bloß nichts vergessen … ach, was. Am besten alle Infos auf die Folie packen. So ist es am besten und nichts wird geschlabbert.

Bei der Präsentation liest Herr M. dann doch mehr oder weniger von den Folien ab. Alle sind froh und glücklich, dass Herr M. alles so toll dokumentiert hat. Und am Ende bekommt jeder die Powerpoint-Datei … praktisch ein Protokoll. Kann man schön auf der Festplatte speichern.

Herr M. fühlt sich wie ein Stenograf, der Protokoll geführt hat. Gar nicht wie ein Team- und Organisationsentwickler, der er eigentlich ist. Wie schade!

Uns ist klar, dass etwas was auf der Festplatte gespeichert ist, noch lange nicht im Gehirn gespeichert ist? Fakt ist, dass live gezeichnetes, besser im Gehirn verbleibt. Würde Herr M. sich mal trauen ein bisschen auf dem Flipchart zu schreiben und zu zeichnen, würde es viel einfacher für alle Beteiligten sein, Klarheit in die komplexen Prozesse der Abteilung zu bringen.

Für Herrn M. und alle anderen, die in ihrem täglichen Tun Dinge verständlich und plakativ darstellen müssen (Lehrer, Flüchtlingshelfer, Erzieher, Studenten, Unternehmensberater, Trainer, Teamentwickler, etc.) ist dieser 4-stündige Crash-Kurs ein erster Start in die Flip-Chart-Welt.

Wecke den Künstler in dir – ich unterstütze dich dabei

Neue Termine:

16.06.2017, Hamburg (OTTO Akademie)

12.05.2017, Hamburg (VHS)

08.07.2017, Hamburg (VHS)

26.08. 2017, Wuppertal (wird noch bekannt gegeben)

Anmeldung über simone@expatflow.com