Vizthink meetup für Lehrer, Hamburg

Gestern war ich beim vizthink meetup edu + schule in Hamburg im Cornelsen Verlag. Am liebsten hätte ich alle Lehrer von Euch mitgenommen. Es ist wirklich sinnvoll, sich ab und an in den Berufsgruppen zum Thema Visualisierung auszutauschen. Das hat man ganz klar gesehen. Nun bin ich kein Lehrer, aber ich glaube, ich habe trotzdem viel mitgenommen – unter anderem eine Sketchnote von allen Dingen, die ich bemerkenswert fand. Allen voran… ach, seht doch selbst 😉

Außerdem hatte ich eine Lehrerin am meiner Seite, die noch ganz inspiriert vom Bulletjournal-Workshop, nun Feuer für das Sketchnoten gefangen hat.

Die Webseite oncoo.de hat mich total begeistert. Sind einmal alle Teilnehmer mit ihren devices eingeloggt, kann auf der Schreibtischoberfläche des Trainers eine Themensammlung stattfinden. Riesenchaos, das am Ende zu clustern. Da ist es schon gut, wenn man jemanden hat, der einem dabei hilft 😉

Noch nie gehört hatte ich von Grafiz (und nicht Grafitz, wie in der Sketchnote ;-), die von vielen Anwesenden als Lernmethode im Unterricht verwendet werden. Das sind Kombinationen auf Grafik und Notizen, also nichts anderes als Sketchnotes, aber angeleitet in einem festen Layout. Großartige Sache das.

Lieben Dank an Anna, Britta und Ralf für den kurzweiligen Abend und ganz nach dem derzeitigen VHS-Motto „Wieder was gelernt“.

Wer Vokabeln aus dem Schulalltag visualisiert hat und die gerne sharen würde, Ralf sammelt alles und stellt es der Öffentlichkeit auf seiner Webseite zur Verfügung. Damit spart man sich stundenlanges googlen oder teure Bikablo-Bücher 😉 Wer was hat, email an hallo@sketchnotes.de

Und zu guter Letzt wird es bald einen vielversprechenden Einsteiger-Online-Kurs für Lehrer in FOBIZZ geben. Ihr dürft gespannt sein…

Wer Interesse an einem Bulletjournal-, Sketchnote- oder Flipchartkurs ausschhliesslich für Lehrende hat, melde sich gerne bei mir. Ich habe schon eine kleine Gruppe zusammen